700 Jahrfeier Drucken E-Mail

Zum Jubiläum kommen Salemer vom Bodensee

Das Malchiner Fischerdorf Salem hat einen Namensvetter am Bodensee. Dort gibt es einen Fanfarenzug, der in diesem Jahr an der 700 Jahrfeier von Gorschendorf, Salem, Gülitz und Pisede teilnehmen wird.

Bei Arno Süssig (rechts) – hier mit Clown Flori – laufen die organisatorischen Fäden für die 700 Jahrfeier zusammen. Ja, solange ist es gar nicht mehr hin. Nur noch vier Monate, dann steht dem Malchiner Ortsteil Gorschendorf die größte Fete seit vielen Jahren ins Haus: Die 700 Jahrfeier von Gorschendorf, Salem, Gülitz und Pisede.

Das Vorbereitungsteam für das Fest hat sich schon vor mehr als einem Jahr gegründet. Seitdem hat man sich schon viele Male getroffen. Und so nach und nach nimmt das Programm für die Feier am 26. Juli Konturen an. Fest steht schon lange, dass auf dem Gorschendorfer Sportplatz gefeiert und das Dorf an diesem Wochenende Hauptveranstaltungsort des Lichterfestes sein wird. Das heißt bekanntlich, dass hier im Sommer auch die diesjährige Lichterfest-Königin und möglicherweise - wenn es denn Kandidaten gibt - erstmals auch der Lichterfest-König gewählt wird. Für Arno Süssig vom Organisationsteam ist es ein Glücksgriff, dass am selben Wochenende das Lichterfest gefeiert wird. „Beide Veranstaltungen ergänzen sich, wir können gemeinsam werben. Was Besseres hätte uns gar nicht passieren können“, sagt er. Mit seinen Mitstreitern hat er in den vergangenen Monaten am Programm für die Festlichkeit gefeilt. Hauptziel der Organisatoren: Man will versuchen, möglichst allen Altergruppen gerecht zu werden. Zum Höhepunkt des Jubiläums soll zweifellos der Festumzug avancieren. Dabei setzt man natürlich auch auf tatkräftige Unterstützung aus Malchin. Die Anschreiben sind mittlerweile an zahlreiche Betriebe, Vereine und Kindereinrichtungen verschickt worden. Jetzt hofft man in Gorschendorf auf einen möglichst guten Rücklauf. Wer schon mal das vorläufige Programm der Fete liest, der wird sich vielleicht wundern, dass dort auch der „Salemer Fanfarenzug“ auftaucht. Der hat sich nicht etwa gerade erst am Kummerower See gegründet. Vom See kommt er allerdings auch: Vom Bodensee. Und dort gibt es auch ein Salem. „Wir haben schon vor vielen Monaten Kontakt zu der Truppe aufgenommen. Sie hat ihr Kommen zu unserem Jubiläum zugesagt. Die Musiker vom Bodensee feiern im Sommer ihr 50 jähriges Bestehen und verbinden das mit einem Besuch bei den Namensvettern in Salem in Mecklenburg-Vorpommern“, freut sich Süssig.  Vertraglich unter Dach und Fach hat man für den 26. Juli unter anderem den Auftritt der Dabeler Müllerburschen, von Countrymusiker Jan Tessin und von der „Pegasus Houseband“ aus Rostock, die das Festzelt am Abend des Jubiläums zum Kochen bringen soll.


Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, 19. März 2014 um 08:36 Uhr
 

 

Sie erreichen uns:
Telefon: 03994 640-0
Fax: 03994 640-333
E-Mail: stadt.malchin@t-online.de

Projekte gefördert durch: