Fotowettbewerb Drucken E-Mail

Sommer-Fotowettbewerb 2016

„Mein Sommer in Malchin und Umgebung“

Sommerzeit ist Fotozeit. Fotoapparate und Handykameras haben in diesen Wochen Hochkonjunktur. Die Mecklenburgische Schweiz hat ja auch unzählige schöne Fotomotive zu bieten. Zum zweiten Mal veranstaltet die Stadtverwaltung Malchin in diesem Sommer einen Fotowettbewerb. Der steht unter dem Motto „Mein Sommer in Malchin und Umgebung“. Dabei sind Ihre Landschaftsaufnahmen aus Malchin und Umland gefragt. Sehenswürdigkeiten, die Seen, die Landschaft der Mecklenburgischen Schweiz – all das sollte auf den Fotos zu sehen sein.
Gefragt sind ausschließlich digitale Fotos. Die sollten eine Mindestgröße von 1 Megabyte haben. Die Fotos können per E-Mail ab sofort an folgende Adresse geschickt werden:

Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können. .

Das Mitmachen soll sich natürlich auch lohnen. Die drei schönsten Bilder werden prämiert. In der Jury sitzen Bürgermeister Axel Müller, Stadträtin Manuela Rißer und Pressesprecher Thomas Koch. Die Bilder sollen nach Abschluss des Wettbewerbs in einer Ausstellung im Malchiner Rathaus gezeigt werden. Die schönsten Bilder schaffen es dann sogar auf die Titelseite des „Malchiner Generalanzeigers“.  Einsendeschluss für die Bilder ist der 4. September 2016.

 
Stadtfest 2016 Drucken E-Mail

Ein Stadtfest von Malchinern für Malchiner

Gelungene drei Festtage

Das ist alle Jahre wieder ein Kunststück, das zum Malchiner Stadtfest vollbracht wird. Viel Geld aus der Stadtkasse kann für die Feierlichkeiten schon seit langer Zeit nicht mehr locker gemacht werden. Und dennoch soll den Malchinern und ihren Gästen alle Jahre wieder ein schönes Fest geboten werden. Was macht man also in solch einem Fall? Man besinnt sich auf die eigenen Ressourcen. Und da sage mal jemand, Malchin hätte in dieser Hinsicht nichts zu bieten. Wer das Stadtfest vor wenigen Tagen erlebt hat, der kann nur sagen: Hut ab vor dem, was hier von fast ausschließlich eigenen Leuten auf die Beine gestellt wurde.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, 12. Juli 2016 um 13:31 Uhr
Weiterlesen...
 
Europart Drucken E-Mail

Aus unseren Partnerstädten

EUROPART 2016 in Hesperingen (Luxemburg)

Seit vielen Jahren gibt es die städtepartnerschaftlichen Jugendtreffen „EUROPART“ immer im Wechsel in Malchin (Deutschland), Hesperingen (Luxemburg) oder Szerencs.
Inhalt dieser Jugendtreffen ist es, sich über nationale und kulturelle Grenzen hinweg zu begegnen, Achtung vor der Andersartigkeit zu entwickeln, Staunen zu lernen über die Verschiedenheit und Bereicherung zu erfahren in der Begegnung und im Austausch. Im vergangenen Jahr fand das EUROPART- Treffen in Malchin statt. Leider wurde uns für das vergangene Treffen die beantragte Landesförderung versagt, so dass durch die Verantwortlichen der drei Partnerstädte ein Projektantrag für den Zeitraum 2016- 2018 unter Einbeziehung einer rumänischen Stadt eingereicht wurde, der im Dezember 2015 positiv beschieden wurde. Für dieses Projekt, das die Fortführung der EUROPART- Treffen mit verschiedenen inhaltlichen Aspekten beinhaltet, wurden durch die EU insgesamt 150.000 € bereitgestellt.
Das diesjährige EUROPART- Treffen fand vom 02.06. bis 05.06.2016 in Hesperingen statt.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, 05. Juli 2016 um 08:02 Uhr
Weiterlesen...
 
Übergabe Drucken E-Mail

Ein Fräulein zieht ins Malchiner Museum

Bürgermeister übergibt Bilder an Museum

Am Internationalen Museumstag besuchte Bürgermeister Axel Müller die Malchiner Stadtmühle. Im Gepäck hatte er drei Gemälde, die zukünftig im Museum aufbewahrt werden sollen. Neben einem Bild von Rudolf Allwardt, das die Stadtmauer und den Fangelturm zeigt, und einem neuen Werk des ungarischen Malers Toth Miklosne, zeigten sich die Mitglieder des Museumsvereins besonders vom Antlitz einer jungen Dame begeistert.

Weiterlesen...
 
Baby-Begrüßungstreffen Drucken E-Mail

Babys machen Rathaussaal zu einem Tollhaus

Stadt begrüßt Neugeborene des Jahres 2015

Ja, was war denn da los im Malchiner Rathaussaal? Babys kreischen, kichern, krabbeln ausgelassen über das Parkett. So ein Gewimmel und Gewusel - das kennt man nun gar nicht von dieser altehrwürdigen Räumlichkeit. Wenn sich hier die Damen und Herren Stadtvertreter treffen, dann geht es in aller Regel förmlich, ruhig und gesittet zu.

Zuletzt aktualisiert am Freitag, 22. April 2016 um 08:47 Uhr
Weiterlesen...
 
Neuer Jugendklub Drucken E-Mail

Altes Gemäuer für junge Leute

Malchiner Steintor ist jetzt ein Treffpunkt für Kinder und Jugendliche

Zuletzt aktualisiert am Freitag, 22. April 2016 um 08:23 Uhr
Weiterlesen...
 
Wirtschaft Drucken E-Mail

Vorstand des Unternehmungsnetzwerkes wird im Amt bestätigt

Netzwerk besteht seit drei Jahren und hat 38 Mitglieder

Während der Mitgliederversammlung des Regionalen Unternehmungsnetzwerkes am 5. April in Malchin wurde dem schon drei Jahre lang tätigen Vorstand des Vereins einstimmig das neuerliche Vertrauen durch die nunmehr 38 Mitgliedsunternehmen ausgesprochen. Fritz Schnepf 2.v.l. (BauExpert Schnepf Malchin), Andreas Buß 3.v.l. (bsb-Bau Malchin) und Matthias Dobbertin 4.v.l.(Autohaus FORD Dobbertin) bilden den Vorstand. Silke Ebeling und Willi Voß führen die Geschäfte des Vereins. Der Verein fördert neben der wirtschaftlichen Stärkung der Region vor allem die Zusammenarbeit mit den Schulen bezüglich der Nachwuchsgewinnung sowie die touristische Entwicklung um den Kummerower und Malchiner See.
Herzlichen Glückwunsch den Machern des Netzwerkes!

 
Tourismus Drucken E-Mail

Tourimusmanagerin für den Kummerower See

Angelika Groh tritt ihren Dienst an

Nun ist Sie da! Angelika Groh ist die neue Tourismuskoordinatorin für das Gebiet am und um den Kummerower See.
Das bisher im Gebiet des Tourismusverbandes Mecklenburgische Seenplatte (TVMSE) einmalige Projekt kann nunmehr starten! Der TVMSE ist der Träger des Projektes und die Gemeinden um den See haben Geld in die Hand genommen, um diese Stelle zu kofinanzieren. Ab sofort werden aus dem  wunderschönen Ambiente des Schlosses Kummerow die touristischen Fäden für ein aufzubauendes Netzwerk von Tourismus-Aktivitäten geknüpft. Die Bürgermeister stellen hohe Erwartungen an dieses Projekt. Wünschen wir Frau Groh ein „gutes Händchen“ für den Aufbau einer Tourismus-Teilregion innerhalb des Verbandsgebietes des TVMSE, die nur eine Chance auf dem Markt hat, wenn alle zusammen wirken! Warum sollte es nicht in naher Zukunft eine touristisch vermarktete „Region Kummerower See“, wie etwa die des Lago di Garda, geben ?

 
Ehrung Drucken E-Mail

Malchiner Berufsschul-Lehrerin gehört zu den Lehrerinnen des Jahres 2016


Hohe Auszeichnung für Heike Haasch


Lehrerin des Jahres Heike Haasch. Neun Lehrerinnen in Mecklenburg-Vorpommern dürfen sich bald Lehrerin des Jahres 2016 nennen. Unter ihnen ist auch Heike Haasch, seit vielen Jahren Lehrerin an der Malchiner Berufsschule. Die zuständigen Regionaljurys haben ihre Entscheidung für den Lehrerpreis getroffen. Warum sich die Jury unter anderem für die Malchiner Lehrerin entschieden hat, wird wie folgt begründet: „Frau Haasch brennt für ihre Arbeit. Sie organisiert Lehrausflüge, Schulfahrten und Projekte. Durch ihre ehrliche, offene und fordernde Art sorgt Frau Haasch für ein positives Schulklima. Ihre Tätigkeit übt sie mit Freude aus.

Zuletzt aktualisiert am Montag, 22. Februar 2016 um 07:55 Uhr
Weiterlesen...
 
Jahresanlauf 2016 Drucken E-Mail

400 Gäste starten mit dem Bürgermeister ins Malchiner Jahr 2016

Jahresanlauf im Malchiner Kulturhaus


Es gibt so Abende, da stimmt einfach alles. Das Ambiente war feierlich und dem Anlass entsprechend, die Gäste gut gelaunt, das Programm stimmungsvoll und unterhaltsam. Der Malchiner Jahresanlauf 2016 – er war eine rundum gelungene Veranstaltung. Schon an der Eingangstür hatten Bürgermeister Axel Müller und Bürgervorsteher Andreas Hammermüller reichlich Hände zu schütteln. Im Vergleich zu den vergangenen Jahren waren es deutlich mehr Gäste, die der Einladung zum offiziellen und feierlichen Malchiner Jahresstart gefolgt waren. Zirka 400 Damen und Herren waren es insgesamt. Wie es bei dieser Veranstaltung schon immer gang und gäbe ist, hatten die Organisatoren auch wieder ein kulturelles Programm für ihre Gäste vorbereitet.

Zuletzt aktualisiert am Montag, 22. Februar 2016 um 07:56 Uhr
Weiterlesen...
 
Erfolgreiche Sportler Drucken E-Mail

Malchin ist stolz auf dieses Team

Kickboxer sammeln Edelmetall bei Weltmeisterschaften in Orlando (USA)

Von diesen Tagen werden sie in ferner Zeit ganz sicher ihren Enkeln erzählen. Wer hat als Sportler schon die Möglichkeit an einer Weltmeisterschaft teilzunehmen und von dort auch noch erfolgreich zurück zu kehren? Drei Malchiner Sportler hatten vor wenigen Tagen dieses Glück. Wobei Glück nicht so ganz das passende Wort ist. Wer zu einer Weltmeisterschaft fährt und die Farben seines Heimatlandes vertritt, der hat sich die Teilnahme durch sportliche Leistung auch redlich verdient.

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, 26. November 2015 um 08:22 Uhr
Weiterlesen...
 
Neuer Polizeichef Drucken E-Mail

Malchiner Polizisten haben einen neuen Chef

Steffen Bühring neuer Leiter des Polizeireviers

Malchins Polizeirevier hat einen neuen Chef. Polizeihauptkommissar Steffen Bühring leitet fortan die Dienststelle in der Parkstraße. Am 4. November ist Bühring offiziell in sein neues Amt eingeführt worden. Neuland ist die Leitung eines Polizeireviers für ihn nicht. Elf Jahre hatte er diese Funktion in der Hansestadt Demmin inne. Dass Bühring die Aufgabe in Malchin ebenso gut erfüllen wird wie in der Hansestadt, davon ist der Präsident des Polizeipräsidiums Neubrandenburg, Wilfried Kapischke, überzeugt.

Weiterlesen...
 
Neuer Bürgermeister Drucken E-Mail

Malchiner bereiten neuem Stadtoberhaupt einen herzlichen Empfang

Neuer Bürgermeister tritt seinen Dienst im Rathaus an

Malchin hat einen neuen Bürgermeister. Am 2. November hat Axel Müller seinen Dienst als Leiter der Malchiner Stadtverwaltung angetreten. Sein erster Arbeitstag im Rathaus begann mit seiner Vorstellung und mit der Begrüßung der Kollegen, mit denen er zukünftig zusammenarbeiten wird. Er freue sich auf seine neue Aufgabe und er sei überzeugt, dass er gemeinsam mit seinen Mitarbeitern Vieles wird bewegen können für die Stadt Malchin und für die Gemeinden des Amtes Malchin am Kummerower See. Schließlich ist Axel Müller nicht nur Bürgermeister der Stadt Malchin sondern in Personalunion auch leitender Verwaltungsbeamter für das Amt.

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL

 

Sie erreichen uns:
Telefon: 03994 640-0
Fax: 03994 640-333
E-Mail: stadt.malchin@t-online.de