Ausstellung Drucken E-Mail

200 Fotos dokumentieren das Malchiner Jahr 2013

Ausstellung ist im Rathaus zu sehen

Die Ausstellung kurz bevor sie in der Galerie des Rathauses gehängt wurde. Sie umfasst zirka 200 Fotografien aus dem vergangenen Jahr. Die Auswahl war nicht gerade klein. Genau 4.345 Bilder - alle entstanden im Laufe des vergangenen Jahres - standen Malchins Rathaussprecher Thomas Koch zur Verfügung. Aus diesem Angebot an Fotografien hat er in den vergangenen Tagen zirka 200 Bilder ausgesucht und sie zur Ausstellung „Malchin - Bilder des Jahres 2013“ zusammengestellt.

Für gewöhnlich sind die Bilder immer schon beim Jahresanlauf zu sehen. So war es zumindest, solange die Veranstaltung noch in der Malchiner Turnhalle am Zachow stattfand. „In der Zachow-Halle hatten wir die Möglichkeit, die Bilderrahmen zu hängen. Das geht im neuen Veranstaltungsort im Kulturhaus leider nicht mehr“, sagt Koch. Auf die Jahres-Bilder mussten die Gäste trotzdem nicht verzichten. Sie wurden über einen Beamer an die Wand der Kulturhausbühne projiziert. Wer sich die Ausstellung noch einmal in aller Ruhe anschauen will, der hat dazu noch bis Mitte März Zeit. Solange sind die Bilder in der Galerie des Malchiner Rathauses zu sehen. Der Bau des neuen Rossmann-Marktes, Personen und Ereignisse, die für Schlagzeilen gesorgt haben, kulturelle Höhepunkte in Malchin, der Neubau des Sportlerheimes - all das wird in der Ausstellung dokumentiert. In seiner 20 jährigen Arbeit als Mitarbeiter für Öffentlichkeitsarbeit dürfte Koch mittlerweile eines der größten Archive über die jüngere Geschichte der Stadt aufgebaut haben. Nach eigenen Schätzungen umfasst sein Archiv in der Zeitspanne von 1994 bis 2014 zirka 60.000 Bilder.  

 

 

Sie erreichen uns:
Telefon: 03994 640-0
Fax: 03994 640-333
E-Mail: stadt.malchin@t-online.de

Projekte gefördert durch: