Regionalschule Drucken E-Mail

Regionalschule „Siegfried Marcus“ Malchin

Die Regionalschule Seit 1970 prägt ein Gebäude besonders das Malchiner Stadtbild im Bereichum die Malchiner Rudolf-Fritz-Straße, die heutige Regionale Schule „Siegfried Marcus“ Malchin. Mit der Grundsteinlegung 1968 veränderte sich die Schullandschaft in der Stadt nachhaltig. Neben einem Gymnasium und zwei weiteren Schulen wurde die damalige Polytechnische Oberschule III ins Leben gerufen. Zahlreiche Schüler erlangten bisher an dieser Schule eine fundierte schulische Ausbildung. Ebenso vielfältig waren seit 1970 die Schulnamen. Nach der Einweihung als Polytechnische Oberschule wurde der Schule 1977 der Name Wladimir Iljitsch Lenin verliehen. Diesen Namen trug die Schule bis zum Jahr 1992. Am 18.September 1992 bekam die Schule den Namen des genialen Erfinders und Pioniers des Automobils, Siegfried Marcus, verliehen. Als Sohn der Stadt Malchin wurden und werden mit diesem Namen seine Leistungen angemessen gewürdigt. In den letzten Jahren erfuhr die heutige Regionale Schule „Siegfried Marcus“ mit großem Aufwand eine gründliche Renovierung. Als erstes wurde die Außenfassade erneuert. Nach der Außenfassade setzten sich die Sanierungsarbeiten im Gebäude fort. Auf dem Schulgelände fand diese umfangreiche Maßnahme 2008 ihren vorläufigen Abschluss. Heute ist die Marcus-Schule, im Allgemeinen so genannt, eine moderne, sehr gut ausgestattete Bildungseinrichtung der Stadt Malchin, auf die Schüler und Lehrer zu Recht stolz sind.

Kontakt:

Regionale Schule Siegfried Marcus
Rudolf Fritz Straße 8a
17139 Malchin
Telefon: 03994 22 22 77
www.marcus-schule.de
Zuletzt aktualisiert am Dienstag, 11. Oktober 2011 um 08:11 Uhr