Europart Drucken E-Mail

Aus unseren Partnerstädten:

EUROPART 2017 in Szerencs (Ungarn)

Seit vielen Jahren gibt es die städtepartnerschaftlichen Jugendtreffen „EUROPART“ immer im Wechsel in Malchin (Deutschland), Hesperange (Luxemburg) oder Szerencs (Ungarn).

Inhalt dieser Jugendtreffen ist es, sich über nationale und kulturelle Grenzen hinweg zu begegnen, Achtung vor der Andersartigkeit zu entwickeln, Staunen zu lernen über die Verschiedenheit und Bereicherung zu erfahren in der Begegnung und im Austausch.

Seit dem vergangenen Jahr wurde die rumänische StadtMiercurea Nirajului aus der Region Siebenbürgen mit einbezogen.  Für dieses Projekt, das die Fortführung der EUROPART- Treffen mit verschiedenen inhaltlichen Aspekten beinhaltet, wurden durch die EU insgesamt 150.000 € bereitgestellt.


Das diesjährige EUROPART- Treffen fand vom 18.05. bis 21.05.2017 in Szerencs statt. Eine 46- köpfige Delegation aus Malchin startete am 17.05.2017 um 22.00 Uhr mit dem Bus in Richtung Ungarn.
Teilnehmer waren Schülerinnen und Schüler sowie Lehrer und Betreuer der Regionalen Schule „Siegfried Marcus“. Außerdem wurde die Delegation komplettiert durch Verwaltungsmitarbeiter und Stadtvertreter.

Nach ca. 20 Stunden Busfahrt wartete auf die Teilnehmer ein interessantes und abwechslungsreiches Programm.

Die Besichtigung von städtischen Einrichtungen wie dem Rathaus, der Grundschule und des Gymnasiums sowie der Burg ermöglichte einen Einblick in die Entwicklung der Stadt. Der Erfahrungsaustausch zwischen den Kommunalpolitikern aus Ungarn, Luxemburg, Deutschland und Rumänien war ein wichtiger Bestandteil des Treffens.

Für die Jugendlichen waren viele gemeinsame Aktionen geplant, u.a. das Erstellen eines Mosaiks, Aerobic, sportliche Wettkämpfe in der Sporthalle der Grundschule,…
Außerdem fand eine Konferenz zum Thema „Die EU heute, Möglichkeiten und Probleme, Migration“ statt. Dort sprachen jeweils 2 Jugendliche aus den verschiedenen Ländern zur Thematik. Die Anschauungen waren unterschiedlich; aber es bestand Einigkeit darüber, dass die Europäische Union für uns alle von großem Stellenwert ist.

Höhepunkt des diesjährigen EUROPART- Treffens war das gemeinsame Abschlusskonzert der teilnehmenden Städte.

Das Abschlusskonzert der Kinder und Jugendlichen aus Malchin, Hesperange, Szerencs und aus Miercurea Nirajului begeisterte alle Gäste.

Das zweistündige Konzert bot einen bunten „Blumenstrauß“ von unterschiedlichsten musikalischen Darbietungen, von Folklore, traditionellem und modernem Tanz, a cappella Gesang bis zum „Trommeln auf Alltagsgegenständen“.

Auch die Schülerinnen und Schüler unserer Regionalen Schule „Siegfried Marcus“ haben ein wirklich tolles Programm gezeigt und es geschafft, alle in ihren Bann zu ziehen. Sie haben sich, ihre Schule und die Stadt Malchin hervorragend repräsentiert.
Dass zum Ende des Konzerts die Jugendlichen aus den anderen Delegationen spontan mit auf die Bühne geströmt sind, um gemeinsam mit unseren Schülerinnen und Schülern zu singen, zeigt, welche Faszination ihr Programm ausgeübt hat.

Während der Abschlussveranstaltung waren sich alle 200 Teilnehmer einig, dass solche Treffen wichtig sind, um den europäischen Gedanken des Zusammenhalts und der Verständigung zu „leben“. Es wurden Kontakte geknüpft und Freundschaften neu geschlossen, erneuert oder vertieft. Denn Städtepartnerschaften leben nur mit den Menschen.

Natürlich gibt es unterschiedliche Meinungen und Anschauungen und natürlich gibt es Unterschiede bezüglich der Lebensumstände, aber wichtig ist das, was verbindet. Und darüber wurde in diesen Tagen oft diskutiert.
Uns verbinden eine gemeinsame europäische Geschichte und die Dankbarkeit für einen langen Frieden in Europa. Uns verbindet aber auch die Verpflichtung, die EU auf „stabile Füße“ zu stellen, damit sie auch weiterhin zukunftsfähig ist.
Und gerade dafür, sind solche Treffen zwischen verschiedenen Generationen unterschiedlicher Nationen ganz wichtig!

Nach 3 intensiven, schönen Tagen mit vielen Eindrücken, Erlebnissen und neuen Erfahrungen traten die Delegationen aus Luxemburg, Deutschland und Rumänien am Samstagabend bzw. Sonntagmorgen die Rückreise an. Unsere Delegation erreichte nach ca. 17 Stunden Busfahrt Malchin.

Wir sagen „Danke“ an unsere Partnerstadt Szerencs und freuen uns auf ein Wiedersehen im kommenden November in Miercurea Nirajului.



Manuela Rißer
Erste Stadträtin


Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, 01. Juni 2017 um 13:31 Uhr
 

 

Sie erreichen uns:
Telefon: 03994 640-0
Fax: 03994 640-333
E-Mail: stadt.malchin@t-online.de

Projekte gefördert durch: