Europart Drucken E-Mail

Aus unseren Partnerstädten

EUROPART 2016 in Hesperingen (Luxemburg)

Seit vielen Jahren gibt es die städtepartnerschaftlichen Jugendtreffen „EUROPART“ immer im Wechsel in Malchin (Deutschland), Hesperingen (Luxemburg) oder Szerencs.
Inhalt dieser Jugendtreffen ist es, sich über nationale und kulturelle Grenzen hinweg zu begegnen, Achtung vor der Andersartigkeit zu entwickeln, Staunen zu lernen über die Verschiedenheit und Bereicherung zu erfahren in der Begegnung und im Austausch. Im vergangenen Jahr fand das EUROPART- Treffen in Malchin statt. Leider wurde uns für das vergangene Treffen die beantragte Landesförderung versagt, so dass durch die Verantwortlichen der drei Partnerstädte ein Projektantrag für den Zeitraum 2016- 2018 unter Einbeziehung einer rumänischen Stadt eingereicht wurde, der im Dezember 2015 positiv beschieden wurde. Für dieses Projekt, das die Fortführung der EUROPART- Treffen mit verschiedenen inhaltlichen Aspekten beinhaltet, wurden durch die EU insgesamt 150.000 € bereitgestellt.
Das diesjährige EUROPART- Treffen fand vom 02.06. bis 05.06.2016 in Hesperingen statt.

Eine ca. 50- köpfige Delegation aus Malchin startete am 01.06.2016 um 22.30 Uhr mit dem Bus in Richtung Luxemburg.
Teilnehmer waren Schülerinnen und Schüler sowie Lehrer der Regionalmusikschule Malchin e.V. sowie Fußballer, Trainer und Betreuer vom FSV 1919 Malchin e.V. Außerdem wurde die Delegation begleitet von Verwaltungsmitarbeitern und Stadtvertretern. Auf die Teilnehmer wartete ein interessantes und abwechslungsreiches Programm.
Die Besichtigung der Philharmonie, eine Stadtrundfahrt in Luxemburg- Stadt und der Besuch des Europahauses in Schengen begeisterte die Teilnehmer genauso wie der Erfahrungsaustausch mit Gemeinderatsmitgliedern während der Besichtigung von gemeindeeigenen Einrichtungen, wie dem Klärwerk, dem Öko- Center, der neuen Gärtnerhalle, dem Beach- Club oder dem Rathaus. Für die Jugendlichen waren viele gemeinsame Aktionen geplant, wie z. B. Skulpturen bemalen, Cup Cakes backen, Zumba tanzen. Außerdem fand ein Workshop zum Thema Flüchtlinge im Jugendtreff von Hesperingen statt. Dort sprachen die Jugendlichen über sich, ihre Familien, die Bedeutung von Heimat und Integration. Es war erstaunlich, wie Kommunikation trotz sprachlicher Barrieren gut funktioniert.
Höhepunkte des diesjährigen EUROPART- Treffens waren zum einen das Fußballturnier anlässlich des 75. Jubiläums des Fußballvereins in Itzig und zum anderen das gemeinsame Abschlusskonzert der teilnehmenden Städte.
Unsere Jungs im Alter von ca. 10 Jahren haben sich im Fußballturnier wirklich wacker geschlagen. Als sie gerade gegen die Mannschaft von Szerencs spielten (und führten) musste das Turnier leider aufgrund von heftigen Niederschlägen und Gewitter abgebrochen werden. Das war schade, aber die Sicherheit der Kinder und Jugendlichen hat immer Priorität.
Natürlich hätten unsere Jungs gern weiter gespielt und einen vorderen Platz im Turnier belegt, aber wir waren auch so sehr stolz auf sie!
Das Abschlusskonzert der Musikschulen aus Malchin, Hesperingen, Szerencs und aus Miercurea Nirajului begeisterte alle Gäste.
Das zweistündige Konzert bot einen bunten „Blumenstrauß“ von unterschiedlichsten musikalischen Darbietungen, von Folklore, traditionellem Tanz, a cappella Gesang bis zu Filmmusiken gespielt vom Streichorchester.
Auch das Ensemble „Alte Musik“ unserer Regionalmusikschule Malchin, dass beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ mit sehr gutem Erfolg teilgenommen hat, begeisterte die Gäste. Während der Abschlussveranstaltung waren sich alle 200 Teilnehmer einig, dass solche Treffen wichtig sind, um den europäischen Gedanken des Zusammenhalts und der Verständigung zu „leben“. Es wurden Kontakte geknüpft und Freundschaften neu geschlossen, erneuert oder vertieft. Denn Städtepartnerschaften leben nur mit den Menschen.
Nach 3 intensiven, schönen Tagen mit vielen Eindrücken, Erlebnissen und neuen Erfahrungen traten die Delegationen aus Ungarn, Deutschland und Rumänien am Sonntagmorgen die Rückreise an. Unsere Delegation erreichte nach 12 Stunden Busfahrt Malchin.
Wir sagen „Danke“ an unsere Partnergemeinde Hesperingen und freuen uns auf ein Wiedersehen im kommenden Frühling in Szerencs.


Manuela Rißer
Erste Stadträtin
Delegationsleiterin


Zuletzt aktualisiert am Dienstag, 05. Juli 2016 um 08:02 Uhr
 

 

Sie erreichen uns:
Telefon: 03994 640-0
Fax: 03994 640-333
E-Mail: stadt.malchin@t-online.de

Projekte gefördert durch: