Ausstellung Drucken E-Mail

Zum Europart-Treffen 2015 eröffnet: Interaktive Ausstellung rund um die private Energiewende in der Stadtbibliothek Malchin

Strom sparen zum Anfassen und Ausprobieren

Bis zu 30 Prozent der Stromkosten kann ein Vier-Personen-Haushalt pro Jahr durch energieeffiziente Geräte und deren clevere Nutzung einsparen. Damit leis-tet er auch einen Beitrag zum Gelingen der Energiewende! Wie das möglich ist, zeigt die interaktive Ausstellung der Initiative EnergieEffizienz – private Haushalte der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena), die bis 10. Juli in der Stadtbibliothek zu sehen ist.


Die Ausstellung beantwortet die wichtigsten Fragen rund um das Stromsparen im Haushalt: Lohnt es sich, noch funktionierende Haushaltsgeräte durch moderne Geräte zu ersetzen? Wie viel kostet der Stromverbrauch von Fernseher und Co. im Jahr? Wie kann ich die Kosten reduzieren? Und wie hängt das alles mit der Ener-giewende zusammen? Neben der Information kommt auch der Spaß nicht zu kurz. Interaktive Modelle laden zum Mitmachen ein. An einem Kurbelmodul erfahren die Besucher durch eige-nen Krafteinsatz den Unterschied zwischen der Energieeffizienz einer LED und einer Halogenlampe. An anderen Ausstellungsmodulen kommen die Besucher den größten Stromfressern im Haushalt auf die Spur. Haushaltsgroßgeräte wie Kühl- und Gefrierschrank sind ein besonderer Schwerpunkt der Ausstellung. Allein die sogenannte „Weiße Ware“ kann für bis zu 50 Prozent des Stromverbrauchs in privaten Haushalten verantwortlich sein.
Weitere Informationen rund um das Thema Stromeffizienz im Haushalt unter www.stromeffizienz.de oder bei der kostenlosen Energie-Hotline: 08000 736 734.


Zuletzt aktualisiert am Freitag, 05. Juni 2015 um 08:07 Uhr
 

 

Sie erreichen uns:
Telefon: 03994 640-0
Fax: 03994 640-333
E-Mail: stadt.malchin@t-online.de

Projekte gefördert durch: