Fußballduell Drucken E-Mail

Einmaliges Fußball-Duell: Städteteam
gewinnt die „Regenschlacht von Basepohl“

Malchiner und Stavenhagener kicken gemeinsam in einer Mannschaft

Das siegreiche Team. Es gibt Fußballspiele, um die ranken sich geradezu epische Geschichten und Schlagzeilen. „Das Wunder von Bern“ gehört zum Beispiel dazu, als das deutsche Nationalteam 1954 als krasser Außenseiter Ungarn in die Knie zwang und den Weltmeister-Titel holte. In der jüngeren Geschichte erinnert sich so mancher Fan - so mancher Bayern-Fan sogar äußerst ungern - an das „Finale dahoam“. Nach dramatischem Elfmeterschießen schnappte Chelsea London den Münchern im eigenen Stadion den Champions League Pokal vor der Nase weg. Nun gut, ganz so hoch angesiedelt war das Duell nicht, dass da am 28. Mai auf dem Fußballplatz der Bundeswehr-Kaserne Basepohl angepfiffen wurde.

Obwohl es durchaus geschichtsträchtigen Charakter hatte. Zum ersten Mal überhaupt trat ein Team des Bataillons gegen eine gemischte Auswahl aus den Partnerstädten Malchin und Stavenhagen an. Die Partie erlebte nicht nur die erste Auflage, es war auch gleich die letzte. Ein Spiel in dieser Konstellation wird es nicht mehr geben, da der Bundeswehrstandort Basepohl bekanntlich in wenigen Monaten aufgelöst wird.
Als würde das nicht schon genügen für ein legendäres Spiel, leistete dann auch noch das Wetter seinen Beitrag zu einem sportlichen Wettstreit, den alle Kicker so schnell nicht vergessen werden. Die Partie war gerade erst angepfiffen, da zog vom Kummerower See eine gewaltige Sturm- und Regenfront über das Basepohler Grün. Auf den Zuschauerrängen war dann auch schnell der treffende Titel für das martialisch anmutende Fußballspektakel gefunden: „Die Regenschlacht von Basepohl“. In den Reihen der Malchiner und Stavenhagener kickten vor allem Mitarbeiter aus den Stadtverwaltungen. Der Reuterstädter Vizebürgermeister David Schacht zum Bespiel oder Malchins Wahlleiter Andreas Vonthien. Obwohl das Team noch nie in dieser Besetzung zusammengespielt hatte, lieferte es den Soldaten einen bemerkenswerten Kampf. Hannes Jähnke - im Malchiner Rathaus Experte für Hunde- und Gewerbesteuern - hatte das Städteteam nach einem grandiosen Sololauf in Führung gebracht. Doch Soldaten wissen eben, was es heißt zu kämpfen. Noch vor dem Abpfiff konnten sie ausgleichen, ein Elfmeterschießen musste her. An der Mittellinie hatten sich beide Teams formiert und fieberten mit ihren Schützen. Den Jubelsturm konnte am Ende aber nur das Team Malchin-Stavenhagen starten. Mit 4:3 setzte sich das Team beim Elferschießen durch - die „Regenschlacht von Basepohl“ hatte ein Sieger.


Zuletzt aktualisiert am Freitag, 05. Juni 2015 um 07:52 Uhr
 

 

Sie erreichen uns:
Telefon: 03994 640-0
Fax: 03994 640-333
E-Mail: stadt.malchin@t-online.de

Projekte gefördert durch: