Neues Sportlerdomizil Drucken E-Mail

Innenausbau im neuen Stadiongebäude in vollem Gange

Neubau soll bis Jahresende fertiggestellt sein

Die Hochbauarbeiten am Stadiongebäude sind abgeschlossen. Derzeit bestimmen hier die Gewerke des Innenausbaus die Szenerie. Martin Bauer schaut hier regelmäßig vorbei. Das Vorstandsmitglied des Malchiner Fußballsportvereins (FSV) verfolgt mit großem Interesse die Bauarbeiten am neuen Stadiongebäude. Nicht von ungefähr. Die Kicker werden das neue Sportlerdomizil in Zukunft auch am häufigsten nutzen.

In der künftigen Heimkabine - sozusagen dem Wohnzimmer des FSV - hängen derzeit noch die Kabel von der Decke, geben sich die Handwerker die Klinke in die Hand. Die Szenerie verändert sich hier von Woche zu Woche, erzählt Arno Harpeng aus dem Bauamt der Malchiner Stadtverwaltung. Jeden Dienstag trifft er sich auf der Baustelle mit Vertretern der beteiligten Firmen zum Baurapport. Nach Fertigstellung des Rohbaus haben sich die Arbeiten ins Innere des Gebäudes verlagert. Trockenbauer, Elektriker, Heizungs- und Sanitärfachleute arbeiten hier derzeit Hand in Hand. In diesen Tagen werden die Aufträge für die Außenanlagen vergeben. Arno Harpeng geht davon aus, dass die Arbeiten bis spätestens Ende des Jahres abgeschlossen sind und die Sportler ihr Domizil in Besitz nehmen können. In den Neubau des Stadiongebäudes werden - einschließlich Fördermittel - zirka 800.000 Euro investiert. Das Projekt ist damit eine der größten städtischen Investitionen im Jahr 2013.  

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, 22. Oktober 2013 um 13:38 Uhr
 

 

Sie erreichen uns:
Telefon: 03994 640-0
Fax: 03994 640-333
E-Mail: stadt.malchin@t-online.de

Projekte gefördert durch: