Würdigung Drucken E-Mail

Zum dritten Mal im Ehrenbuch

Stadt würdigt die Verdienste von Karin Knöfel

Trug sich am 3. September bereits zum dritten Mal in das Ehrenbuch der Stadt Malchin ein: Karin Knöfel. Da hat Karin Knöfel nicht schlecht gestaunt. Bürgermeister Jörg Lange hatte sie am 3. September ins Rathaus eingeladen, damit sich die langjährige Chefin der Regionalmusikschule - sozusagen für ihr Lebenswerk - in das Ehrenbuch der Stadt Malchin einträgt.

Bekanntlich hat Karin Knöfel die Schulleitung vor einigen Wochen an Fridolin Zeisler abgegeben. Bevor sie zum Federhalter griff, blätterte sie das Buch gemeinsam mit dem Bürgermeister durch und stellte dabei fest: „Mein Name steht hier ja schon zweimal drin“. An den letzten Eintrag konnte sie sich noch gut erinnern. Der liegt gerade einmal zwei Jahre zurück. 2011 war die Regionalmusikschule vom Malchiner Heimatverein mit dem Ehrenbrief ausgezeichnet worden. Diese Auszeichnung ist auch immer verbunden mit dem Eintrag ins Ehrenbuch. Der schon in Vergessenheit geratene  Eintrag Nummer eins liegt schon deutlich länger zurück und datiert aus der Vorwendezeit. Der Grund war seinerzeit  allerdings der gleiche: die Würdigung des kulturellen Engagements von Karin Knöfel in der Stadt Malchin. „Das ist doch ein wunderschöner Beleg dafür, über was für einen langen Zeitraum Karin Knöfel in der Stadt musikalische Akzente gesetzt hat“, meinte der Bürgermeister. Dreimal im Ehrenbuch der Stadt Malchin - damit dürfte Karin Knöfel nunmehr die alleinige Rekordhalterin sein.   

 

 

Sie erreichen uns:
Telefon: 03994 640-0
Fax: 03994 640-333
E-Mail: stadt.malchin@t-online.de

Projekte gefördert durch: