Verabschiedung Drucken E-Mail

Gute Seele der Malchiner Grundschule geht in den Ruhestand

Karin Manthei stand 20 Jahre in Diensten der Stadt Malchin

Ende Juni wurde Karin Manthei (Mitte) von Bürgermeister Jörg Lange aus dem Dienst in der Stadtverwaltung verabschiedet. Mit dabei waren auch Stadträtin Manuela Rißer (2.von rechts) und ihre Kolleginnen Iris Heth (rechts) und Christine Schmidt. Das letzte Klingelzeichen am 22. Juni - für die Kinder der Malchiner Pestalozzi-Grundschule war es der Startschuss in die lang ersehnten Sommerferien. Für Karin Manthei hatte das lautstarke Signal eine ganz andere Bedeutung. Für sie symbolisierte das Klingeln das Ende ihres Berufslebens. Über zwanzig Jahre stand sie in Diensten der Stadt Malchin, erst als Schulsekretärin an der Malchiner Blumenschule, dann in gleicher Funktion an der Pestalozzi-Grundschule. Jetzt beginnt für sie die so genannte Ruhephase der Altersteilzeit.

Sie selbst hörte es nicht gerne, wenn sie von den Lehrern der gute Geist der Schule genannt wurde. „Wer lobt sich denn schon gerne selbst“, gibt sich Karin Manthei bescheiden. Und dennoch war es so. Gab es bei den Kindern mal Blessuren auf dem Schulhof, hatte Karin Manthei gleich ein tröstendes Wort für sie und ein Pflaster bei der Hand. So mancher der Steppkes hatte es in dem vergangenen Jahren auch ihr zu verdanken, wenn eine längst verschollene geglaubte Jacke oder ein Turnbeutel mit einmal wieder auftauchten. Warum? Weil Karin Manthei all diese Sachen verwahrte und immer Acht darauf gab, dass diese auch wieder beim richtigen Eigentümer landen. Die jüngste Malchiner Schulgeschichte - Karin Manthei hat sie in den vergangenen Jahren hatnah miterlebt. Und es waren nicht immer nur schöne Erlebnisse. Dazu zählt sie die Schließung und den Abriss der Blumenschule. „Natürlich war es eine nachvollziehbare und richtige Entscheidung, dass die Schule geschlossen wird, aber weh getan hat es doch“, denkt sie zurück. Erlebt hat sie aber auch, wie die Grundschule zu einem modernen und schmucken Schulhaus umgebaut wurde. „Auf diese Schule kann Malchin sehr stolz sein, es ist eine absolute Vorzeigeschule“, lobt Karin Manthei ihre langjährige Wirkungsstätte. Alles Gute für die Zeit des Ruhestandes - verbunden mit einem herzlichen Dank für die stets zuverlässige Arbeit - wünschte Bürgermeister Jörg Lange der scheidenden Schulsekretärin. Ihre Nachfolge tritt nunmehr Susann Skalla an, die in den vergangenen Jahren im Rathaus zur Verwaltungsfachangestellten ausgebildet wurde.

 

 

Sie erreichen uns:
Telefon: 03994 640-0
Fax: 03994 640-333
E-Mail: stadt.malchin@t-online.de

Projekte gefördert durch: