Neue Wohnungen Drucken E-Mail

81 jähriger Malchiner freut sich auf sein neues Zuhause

Neubau von 18 altersgerechten Wohnungen in der Malchiner Schultetusstraße ist abgeschlossen

Einen regelrechten Ansturm gab es am 30. Mai in der Malchiner Schultetusstraße. Die Malchiner Wohnungsgenossenschaft (MWG) hatte zu einem Tag der offenen Tür eingeladen, bei dem man sich  einige der neu gebauten, altersgerechten Wohnungen anschauen konnte.In den vergangenen Monaten hatte Bernhard Diedrich hier immer wieder mal vorbei geschaut. Einen Eindruck von seinem künftigen Zuhause konnte er sich allerdings nur von außen machen. „Das war aber schon sehr vielversprechend“, sagt der 81 jährige. Am 30. Mai war es nun endlich soweit.

Beim „Tag der offenen Tür“ im Neubau der Malchiner Wohnungsgenossenschaft (MWG) in der Schultetusstraße konnte sich Diedrich seine neuen vier Wände endlich auch von innen anschauen. Und er kam aus dem Schwärmen gar nicht mehr heraus. „Küche, Wohnzimmer, Bad - ich bin begeistert“, schwärmte der Malchiner. Diedrich ist einer von insgesamt achtzehn Mietern, die in den nächsten Tagen und Wochen in den altersgerechten MWG-Neubau in der Malchiner Schultetusstraße ziehen werden. Für den 81 jährigen wird das Leben im neuen Zuhause erheblich einfacher werden. In der Stavenhagener Straße hatte der gehbehinderte Mann neun Stufen bis zu seiner Wohnung zu überwinden. Fortan lebt er im Erdgeschoss, seine neuen vier Wände - und das trifft auch auf alle anderen Wohnungen in der Schultetusstraße zu - sind komplett barrierefrei. Hannelore Maeting ist froh, dass dieser Neubau vollendet ist. Für die nunmehr ehemalige Vorstandsfrau der MWG - seit dem 1. Mai ist sie im Ruhestand - war es das letzte große Bauprojekt ihres Berufslebens. Und das habe reichlich Nerven gekostet, sagt sie. Freut sich auf sein neues Zuhause in der Schultetusstraße: der 81 jährige Malchiner Bernhard Diedrich (links). Zum einen wegen der vielen Vorschriften und Auflagen der deutschen Baugesetzgebung, zum anderen wegen der aufwendigen archäologischen Untersuchungen, die dem Neubau vorangestellt waren und die den Zeitplan erheblich durcheinander wirbelten.  „Schwamm drüber, jetzt freuen wir uns, dass alles fertig ist und hoffen natürlich, dass sich unsere Mieter hier wohl fühlen werden“, sagt Maeting. Zirka 2,4 Millionen Euro hat die Genossenschaft in den altersgerechten Wohnungsbau in der Schultetusstraße investiert. Entstanden sind 18 Zwei- und Dreiraumwohnungen in einer Größe von 49 bis 70 Quadratmetern. Die Nachfrage nach den Wohnungen war von Anfang an ziemlich groß. Das zeigten auch das Interesse und der Zulauf beim „Tag der offenen Tür“. Einige hundert Leute schauten sich den Neubau an. 17 Wohnungen sind derzeit vergeben, eine Mieterin sei in den vergangenen Tagen noch abgesprungen. Hannelore Maeting ist aber fest davon überzeugt, dass auch die einzige noch freie Wohnung schon in den nächsten Tagen vergeben werden kann.

 

 

Sie erreichen uns:
Telefon: 03994 640-0
Fax: 03994 640-333
E-Mail: stadt.malchin@t-online.de

Projekte gefördert durch: