Familientreffen Drucken E-Mail

Adel kehrt an Gründungsort von Familienverein zurück

Die Malchiner Sankt Johannis Kirche war Schauplatz für einen Festgottesdienst der Familie von Maltzahn

Mitglieder der Adelsfamilie von Maltzahn feierten am 13. Oktober einen Festgottesdienst in der Malchiner Sankt Johannis Kirche. Anlass war der 150. Jahrestag der Gründung des Familienvereins der von Maltzahns. Dieser Stammbaum sucht wohl seinesgleichen. Wer die Wurzeln der Familie von Maltzahn zurück verfolgt, der muss ziemlich weit zurück blättern im Buch ihrer Familengeschichte. Maltzahn oder Maltzan, in älterer Zeit Molzahn, ist der Name eines uradeligen Geschlechts aus Mecklenburg und Vorpommern, das mit Bernhardus de Mulsan im Jahre 1194 erstmals urkundlich erscheint. Ja, lang, lang ist´s her. Soweit sich die Familie im Laufe der Jahrhunderte auch verzweigte, in die Heimat zog es die Maltzahns immer wieder zurück. Mit der politischen Wende im Osten Deutschlands ging auch eine Renaissance der von Maltzahns in Mecklenburg und Vorpommern einher. Pinnow, Ulrichshusen, Grubenhagen, Vanselow - das sind nur einige Orte, in die das Adelsgeschlecht wieder auf den familiären Grund und Boden zurückkehrte. In aller Regel aus dem Westen der Republik. Um die Familie zusammen zu halten, die Tradition zu bewahren, zu helfen, wenn jemand in Not gerät, ist genau vor 150 Jahren der Familienverein der von Maltzahn´s gegründet worden. Was sicherlich nicht allzu viele wissen dürften: Gründungsort dieses Vereins war die Stadt Malchin.

Weiterlesen...
 
Aktionstag Drucken E-Mail

Schüler versetzen sich  in die Welt der Dunkelheit

Malchin war am 10. Oktober  Gastgeber für die Landesveranstaltung zum „Tag des weißen Stockes“

Mit einem Mal wurde es zappenduster vor den Augen der Schüler. Sie versetzten sich am 10. Oktober in die Situation von blinden Menschen.Na, das war eine Umstellung für die drei Jungen aus der 5 b der Malchiner Siegfried Marcus Schule. Hatten sie vorher noch ziemlich aufgeregt umher getollt, tapsten sie einen Moment später nur noch sehr ängstlich Schritt für Schritt vor dem Malchiner Rathaus. Was war passiert? Die Jungen hatten sich freiwillig einem Selbstversuch unterzogen.

Weiterlesen...
 
Geschichte Drucken E-Mail

Kriegerdenkmal erinnert an Schicksal von

jungen Soldaten aus Malchin und Umgebung

Erste Teil des Kriegerdenkmals am Wall eingeweiht


Hielt die Rede zur Einweihung des restaurierten Denkmals: der Vorsitzende des Heimatvereins Torsten Gertz.Der Heimat- und der Museumsverein haben es mit viel Engagement geschafft. Am 2. Oktober ist am Malchiner Wall der erste Teil des restaurierten Kriegerdenkmals eingeweiht worden. Lesen Sie folgend nun die Reden, die der Vorsitzende des Heimatvereins Torsten Gertz und Bürgermeister Jörg Lange zu diesem Anlass gehalten haben.

Weiterlesen...
 
Eigenheimbau Drucken E-Mail

Erste Häuslebauer stehen vor Einzug in neues Zuhause

Rege Bautätigkeit am Amselweg

Rege Bautätigkeit herrscht im neuen Malchiner Wohngebiet Amselweg. Es ist etwas mehr als ein Jahr her.  Am 26. September 2011 wurde im Malchiner Wohngebiet „Amselweg“ der Abschluss der Erschließungsarbeiten gefeiert, wurde das Areal offiziell freigegeben für die Bebauung. In der Stadt gab es seinerzeit schon einige Stimmen, die da meinten, ob es überhaupt Sinne mache, hier ein neues Gebiet für den Eigenheimbau auszuweisen. Diese Skeptiker dürften mittlerweile verstummt sein.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, 20. August 2013 um 10:31 Uhr
Weiterlesen...
 
Auszeichnung Drucken E-Mail

Malchinerin gewinnt Ausbildungspreis

Toller Erfolg für Stephanie Erasmus


Toller Erfolg für Stephanie Erasmus. Ihren Preis konnte sie von Bildungsminister Mathias Brodkorb entgegennehmenEine besondere Auszeichnung durfte die 24-jährige Stephanie Erasmus Anfang Oktober entgegennehmen. Der Minister für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Mecklenburg-Vorpommern, Mathias Brodkorb, gab sich höchstpersönlich die Ehre und überreichte der Malchinerin den AGA-Ausbildungspreis 2012 in Mecklenburg Vorpommern im Bereich unternehmensnahe Dienstleistung.
Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, 11. Oktober 2012 um 13:19 Uhr
Weiterlesen...
 
Messe Drucken E-Mail

Ausbildungsmesse in Malchin zeigt

jungen Leuten berufliche Chancen auf

Jobfit-Messe an der Malchiner Berufsschule

Reichlich zu tun hatte Eva Maria Repnak von der Malchiner Figaro e.G. Vor allem junge Mädels erkundigten sich hier nach der Ausbildung zur Friseurin. Er hat in den vergangenen Wochen und Monaten hin und her überlegt. Welchen beruflichen Weg schlage ich ein, wenn die Schulzeit im nächsten Jahr zu  Ende geht? Nicht zuletzt um eine Antwort auf diese Frage zu bekommen, hatte sich der Malchiner Ibrahim Feta am 27. September auf den Weg in die Malchiner Berufsschule gemacht. Ideen für eine mögliche berufliche Zukunft gab es hier bei der Malchiner Ausbildungsmesse „Jobfit“ zur Genüge. 30 Unternehmen und Einrichtungen aus der Region stellten zirka fünfzig Ausbildungsmöglichkeiten nach der Schulzeit vor.

Weiterlesen...
 
Jubiläum Drucken E-Mail

Gedenktafel an Schule enthüllt

Jubiläum an der Marcus-Schule

Schulleiterin Ute Arndt und Jörg Steingraf enthüllten die Gedenktafel vor der Siegfried Marcus Schule.Das Finale der Festwoche an der Malchiner Marcusschule. Vom 17. bis 21. September war der 20. Jahrestag der Verleihung des Namens „Siegfried Marcus“ an der Malchiner Schule mit diversen Veranstaltungen gefeiert worden. Am 21. September gab es den letzten großen Höhepunkt.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, 20. August 2013 um 10:32 Uhr
Weiterlesen...
 
Durchstich Drucken E-Mail

Pisedeer Wiesen jetzt besser für Landwirtschaft nutzbar

Durchstich am Deich

Am 27. September wurde der Deichdurchstich vollzogen.Es war über Jahre ein vertrautes Bild. Die Wiesen links und rechts des Pisedeer Damms - sie standen regelmäßig unter Wasser. Weil das Wasser durch den Deich und das Fehlen des zurückgebauten Pumpwerkes nicht mehr abfließen konnte, staute sich die Nässe. Dem soll jetzt Einhalt gebaut werden. Am 27. September rissen Mitarbeiter der Neukalener Firma Peenebau ein Loch in den Deich.

Weiterlesen...
 
Feuerwehr Drucken E-Mail

Malchiner Feuerwehr rührt Werbetrommel in eigener Sache

Aktionsgeladener „Tag der offenen Tür“ auf Koesters Eck

Um die eingeklemmte Person zu retten, musste auch das Dach des Pkw entfernt werden.Sie haben das warnende Beispiel direkt vor der eigenen Haustür. Mitgliederschwund, fehlender Nachwuchs - in fünf Kilometer entfernten Kummerow steht es alles andere als gut um die freiwillige Feuerwehr. Nun müssen sich die Malchiner Brandschützer zwar noch nicht mit solchen massiven Problemen auseinandersetzen, doch Vorsicht und Vorsorge ist jeder Zeit geboten. „Im Nachwuchsbereich und in der Altersklasse über 50 sind wir gut aufgestellt. Aber was die aktiven Kameraden betrifft, ist es so, dass nur mal drei oder vier arbeitsbedingt die Stadt verlassen müssen und dann könnten wir auch schon Probleme bekommen“, schätzt Wehrführer Andreas Mohrholz ein.

Weiterlesen...
 
Kultur Drucken E-Mail

Sinnesfreuden im Malchiner Rathaussaal

120 Gäste begeistert von Stunde der Musik

Ein Genuss sie zu hören und zu sehen: Dorothee Schlemm und Sebastian Naglatzki zogen das Publikum in ihren Bann.  Es gibt eine Sprache, die muss man nicht lernen, um sie zu verstehen: Die Sprache der Musik. Musik, das sind Emotionen, ist der Ausdruck von Gefühlen, von Stimmungen. Da ist es doch ganz gleich, ob ein Lied deutsch, italienisch spanisch oder französisch vorgetragen wird. Die Seele eines Liedes, die Botschaft der Melodie ergründet sich nicht vordergründig mit dem Sprachverständnis sondern vor allem mit dem Gott gegebenen Gefühl. Menschen mit Musik glücklich zu machen, ihre Emotionen anzusprechen, sie mit einem guten Gefühl nach Hause gehen zu lassen - das ist den drei Künstlern des Landestheaters Neubrandenburg/Neustrelitz am 20. September bei der Stunde der Musik im Malchiner Rathaussaal gelungen.(Mehr Bilder zur Stunde der Musik sehen Sie hier.)

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, 02. Oktober 2012 um 16:15 Uhr
Weiterlesen...
 
Jahrfeier in der Partnerstadt Drucken E-Mail

Malchiner unterstützt Partnerstadt Itzehoe bei Jahrfeier 2013

Heiko Lange in Organisation des Stadtjubiläums in Itzehoe eingebunden

Als Mitorganisator will Heiko Lange im kommenden Jahr bei der Jahrfeier in der Partnerstadt Itzehoe richtig durchstarten. Sie waren mittendrin im Geschehen. Als Malchin im vergangenen Jahr das große Stadtjubiläum feierte, waren bei den Festen und Feierlichkeiten auch immer wieder Gäste aus den Partnerstädten aus Ungarn, Luxemburg und Schleswig-Holstein anzutreffen. Mit besonderer Aufmerksamkeit verfolgten die Itzehoer, was denn die ostdeutsche Partnergemeinde so alles zu den Jubiläumsfeierlichkeiten auf die Beine stellt. Nicht ohne Grund. Im Jahr 2013 jährt sich in Itzehoe die Verleihung des Stadtrechtes zum 775 Mal.

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, 11. Oktober 2012 um 13:15 Uhr
Weiterlesen...
 
Malchin-Besuch Drucken E-Mail

Landrat ist jetzt Stuhlpate

Heiko Kärger in Malchin und Umgebung unterwegs

Landrat Heiko Kärger (links) im Gespräch mit Karin Knöfel und Fridolin Zeisler. Am 17. September besuchte er die Malchiner Regionalmusikschule. Na, das ist doch ein Wort. Landrat Heiko Kärger ließ sich am 17. September nicht lange bitten. Bei einem Besuch der Malchiner Musikschule übernahm der Chef der Kreisverwaltung gleich mal eine Patenschaft. Und zwar für einen Stuhl. 25 Euro legte Kärger auf Tisch, dafür bekam er eine offizielle Stuhlpatenurkunde, zudem wird sein Name auf eine Sitzgelegenheit der Regionalmusikschule gedruckt. Und wieder kann ein neuer Stuhl für die Musikschule angeschafft werden.

Weiterlesen...
 
Senioren Drucken E-Mail

Rezepte von anno dazumal  

Malchiner Senioren geben Koch- und Backbuch heraus

Voller Stolz präsentierte Henri Weber das von Heimbewohnern und Mitarbeitern herausgegebene Koch- und Backbuch. Der Seniorentag am 11. September in Malchin - er hielt eine ganz besondere Überraschung bereit. Mit sichtlichem Stolz konnte der Leiter des Seniorenzentrums an der Bleiche Henri Weber ein Buch präsentieren, das sogleich das Interesse der Gäste weckte.  „Überlieferte Back und Kochkunst - Rezepte und Haushaltskunst von damals“ heißt das hundertseitige Werk.

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 11 12 13 14 15 16 17 Weiter > Ende >>

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL

 

Sie erreichen uns:
Telefon: 03994 640-0
Fax: 03994 640-333
E-Mail: stadt.malchin@t-online.de

Projekte gefördert durch: